Fachkonferenz Frauenbildung (FKF)

Genderbiografien - einst und heute
Fachtag für Biografiearbeit mit Frauen

Biografiearbeit ist eine Form der Erwachsenenbildung, die den Menschen und das Erleben in den Mittelpunkt stellt. Ihr Ziel ist es, Kraftquellen zu erschließen und Identität zu stärken.

Biografiearbeit mit Frauen nimmt die Besonderheit von Genderbiografien in den Blick. Zum einen unsere ganz persönliche Geschichte als Frau: Wie bin ich aufgewachsen als Mädchen? Welche Frauen haben mich geprägt? Wie wurde ich die Frau, die ich heute bin?

Zum anderen fragt Biografiearbeit nach zeitgeschichtlichen Prägungen: Was hat es bedeutet, z.B. in den 1950er Jahren eine junge Frau zu sein oder in den 70ern und 80ern? Wie haben sich gesellschaftliche Entwicklungen in den Biografien einzelner Frauen niedergeschlagen? Wie schlagen sie sich heute nieder?

Der Fachtag ermöglicht Ihnen, einzelne Methoden der Biografiearbeit in der Praxis zu erproben, Sie reflektieren ihre Anwendung und erhalten Informationen über Biografiearbeit und ihre Möglichkeiten im pädagogischen Alltag.

Referentin: Sabine Sautter, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Erwachsenenbildnerin, (Lehr-)Trainerin für Biografiearbeit

In Kooperation mit der FKF-Fachkonferenz Frauenbildung Baden-Württemberg

Ort: Hospitalhof Stuttgart

Kosten: 40 € inkl. Mittagsimbiss, Getränke gehen auf eigene Rechnung, Fahrtkosten können nicht erstattet werden

Anmeldung unter „FKF-Fachkonferenz 2017" bis 6.11.2017

22.11.2017   |  09:30 – 17:00 Uhr

Ort: Stuttgart

zur Anmeldung

Zurück