Bildungswerkstatt Integration

Ängste und traumatisierende Erfahrungen bei Kindern

Manche Kinder erleben Situationen, die ihre normalen Bewältigungsmechanismen überfordern. Neben Gewalt, Vernachlässigung und sexuellem Missbrauch kann das auch das Auseinanderbrechen der Familie, schwere Krankheit, Unfälle aber auch Flucht und Vertreibung sein. Viele der Menschen, darunter auch Kinder, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, haben in ihren Herkunftsländern und / oder auf den Fluchtrouten Grausames erlebt. Kinder mit traumatischen Erfahrungen fallen auf durch ein besonderes Sozialverhalten geprägt durch bspw. Aggressionsausbrüche oder Rückzugsverhalten. Auch wenn die Bearbeitung traumatischer Erlebnisse von ausgebildeten TherapeutInnen geleistet werden muss, brauchen diese Kinder im Alltag Erwachsene, die ihr Verhalten einordnen können und ihnen Halt und Sicherheit bieten.

Das Seminar soll dazu dienen, Ihnen einerseits Hintergrundinformationen zu Traumata zu vermitteln, darüber ins Gespräch zu kommen und andererseits Sie im Umgang mit Trauma allgemein und vor dem Hintergrund von Flucht- und Kriegserfahrungen zu schulen.

Referent/innen: Monika Harsch, Fachberatungsstelle des Vereins Pfiffigunde e. V.; Andreas Mattenschlager, Psychologische Familien- und Lebensberatung, Leitung Caritas Ulm-Alb-Donau

Ort: Schönblick Christliches Gästezentrum Württemberg, Willy-Schenk-Straße 9, 73527 Schwäbisch Gmünd

Kosten: keine

Zielgruppe: Mitglieder des Evangelischen Landesverbands - Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V.

Anmeldung: bis spätestens 05. November 2018

19.11.2018   |  09:30 – 17:00 Uhr

Ort: Schwäbisch Gmünd

zur Anmeldung

Zurück